fbpx

Lorenas Boudoir Shooting

28. April 2021

"Wenn ich meinen Bauch sehe, sehe ich viele Wunden, viele Verbrennungen"

Ich bin Fotografin. Meine Aufgabe ist es, die schönsten Erinnerungen für jeden einzelnen festzuhalten. Als ich hörte, dass ich für die Boudoir-Fotografie zuständig sein werde, da dachte ich mir nur: „OK, aber wie soll denn das gehen, wenn du mit deinem Körper selber nicht im Reinen bist?
Wenn tiefe Narben deinen Bauch schmücken?“


Ich zeige dir, wie wundervoll du bist. Jeder Zentimeter an dir hat es verdient, von dir geliebt und akzeptiert zu werden. Du bist schön und sexy, du bist großartig, das darfst du nie vergessen.

Als Janis mich fotografiert hat, hat sie etwas in mir ausgelöst, womit ich niemals gerechnet habe. Ich habe meine fertigen Fotos gesehen, und war baff. Ich sah eine wunderschöne Mama, eine junge Frau die glücklich ist, die auf den Fotos bis über beide Ohren strahlen kann. Immer wenn ich ein Tief habe, dann schaue ich mir meine Fotos an und bin undenklich zufrieden.

Ich höre so oft von anderen Frauen: „Schau mal, ich mag aber dies und das an meinem Körper nicht… Kannst du das vielleicht weg retuschieren?“ Ich sage dir: „DU bist wunderschön. Lass uns mit deiner Wohlfühlreise starten und ich bin mir ganz sicher, dass du dich danach mit ganz anderen Augen sehen wirst! Wir alle haben unsere Ecken und Kanten, aber genau das macht und aus!“

Wir werden gemeinsam lachen und viel Spaß haben. Ich werde dir zeigen wie sexy und bezaubernd du bist, mit all deinen verschiedenen Facetten. Denn du bist einzigartig, du bist schön !

Ich bin Lorena, Mama von 3 wundervollen Kindern und das ist meine Geschichte… Das ist mein Warum auf die Frage, wieso ich die Boudoir- Fotografie so liebe.

Viele Frauen kommen irgendwann an diesen Punkt, wo sie sich, warum auch immer, in ihrem Körper nicht mehr wohl fühlen. Meine Geschichte fing an, als ich 17 Jahre alt war und bei mir chronische Krankheiten festgestellt wurden. Es folgten viele Operationen, die einen Bauch voller Narben hinterließen. Um von diesen abzulenken, ließ ich mir Tattoos stechen, aber auch das half mir nicht dabei, mich schön zu fühlen.

Ich habe 3 Kinder bekommen, leider alle mit einem Kaiserschnitt. Und somit kamen wieder neue große Narben dazu. Auch das hat psychisch ganz viel mit mir gemacht, leider negativ… Das alles hinterließ tiefe Spuren in mir. Seelisch und körperlich. Durch die Schwangerschaften und die Krankheiten hat sich mein Körper Jahr für Jahr immer mehr verändert.


Wenn ich meinen Bauch sehe, sehe ich viele Wunden, viele Verbrennungen, die durch die viel zu heißen Wärmflaschen entstehen, die ich auf meiner Haut nicht mehr spüre. Ich sehe viel zu viel Haut und ich frage mich immer wieder, wieso wir nicht einfach mal dankbar sein können für das, was unser Körper Tag für Tag leistet! Aber dann sehe ich auch einen Körper, der Wunder vollbringen kann. Einen, der 3 kleinen Wesen zur Welt gebracht hat.

Ich muss sehr oft neu lernen, meinen Körper zu lieben. Aber fällt dir was auf? Jeder Mensch hat sein Päckchen zu tragen ! Wir sind alle normal, wir sind alle wunderbar.

Cookie Consent mit Real Cookie Banner