fbpx

Anne Maries Boudoir Shooting

11. August 2021

Es ist eine absolut magische Erfahrung und ist wie Medizin für die Seele

Die Stimmung war super locker, wir haben oft gelacht, viele verschiedene Posen ausprobiert und die Outfits gewechselt. Ich habe mich die ganze Zeit über wunderschön gefühlt und gar nicht mehr gemerkt, dass ich ja eigentlich nur in Unterwäsche da stehe. Während des Fotografierens hat Lorena immer wieder Dinge gesagt, wie „Wow, du bist so schön!“ , „Das sieht toll aus.“ oder einfach „So schön.“. Das hat so gut getan und mich sowohl in dem Gefühl des „Schönseins“ bestärkt, als auch darin, definitiv das Richtige getan zu haben.

Die schöne Zeit und das mega gute Gefühl allein haben mein Selbstbewusstsein so enorm gepusht, dass die daraus entstandenen Bilder an sich, für mich in dem Moment erstmal nebensächlich geworden sind.

Und dann war das Shooting auch (leider) schon wieder vorbei. Bei dem Auswahltermin war ich von den Ergebnissen einfach nur begeistert und konnte fast nicht glauben, dass ich das bin. Wenn ich mir die wunderschönen Bilder jetzt so ansehe, zaubern sie mir gleich wieder ein Lächeln ins Gesicht und ich kann ein bisschen Selbstbewusstsein tanken.

Ich kann jedem, der auch mit dem Gedanken spielt und sich nicht sicher ist, ob er sich das trauen „darf“, nur sagen: „Überleg nicht lang und mach es!“ Es wird eine absolut magische Erfahrung und ist wie Medizin für die Seele. Bereuen wirst du es definitiv nicht!

Ich danke Janis und Lorena von ganzen Herzen für diese mega Erfahrung, das tolle Gefühl und dir schönen Erinnerungen, die ich mir jetzt immer wieder anschauen darf. 

Schon lange spielte ich mit dem Gedanken ein Boudoir-Shooting zu machen. Seit ich das erste Mal ein Video darüber gesehen habe, war ich davon fasziniert. Doch Erstens: Ich hatte noch nie im Leben ein Fotoshooting und dann gleich in Unterwäsche?! Und Zweitens: Ich kannte kein Studio, dass sich auf Boudoir spezialisiert hat.

So schlummerte dieser Traum also noch eine Weile weiter in mir. Dann kam der Tag, an dem mir meine Nachbarin und Freundin Vroni mir von ihrem Shooting und der tollen Erfahrung erzählt hat - ich war sofort begeistert und suchte gleich die Website auf.

Nach ein paar Tagen „Verlegenheits-Bedenkzeit“ traute ich mich dann endlich eine Anfrage zu stellen. Nachdem wir einen Termin gefunden hatten, Ablauf und Co. geklärt hatten und die neugekauften Dessous die Vorfreude noch gesteigert hatten, war es so weit. Der Tag, auf den ich mich schon so lang gefreut hatte, war endlich da.

Zu Beginn wurde ich von der lieben Moni mit Make-Up und Haaren schön gemacht, was mir sehr dabei half, die Aufregung verfliegen zu lassen. Dann warf ich den ersten Blick in den Spiegel und dachte einfach nur „WOW!“.

Nachdem wir noch ein paar Kleider und Kimonos ausgewählt hatten, ging es endlich los. Weil ich mich von Anfang an so wohl gefühlt habe, hielten wir uns gar nicht lang mit Kleidern auf und gingen gleich zu den Dessous über. Und was soll ich sagen? Es war einfach magisch! Anders kann ich es gar nicht beschreiben.

SHARE THIS STORY
Cookie Consent mit Real Cookie Banner